von Frau zu Frau & von Mann zu Mann

Wir filmen Hochzeitsfilme zusammen, also Gabi&Flo. Das hat den Vorteil, dass wir uns beim Getting-ready aufteilen können. Gabi ist bei der Braut und Flo beim Bräutigam. So sparen wir Zeit und irgendwie fühlt sich das besser an. Gabi filmt die liebevoll ausgesuchten Accessoires der Braut wie Ohrringe, Strumpfband und Co, setzt das Brautkleid in Szene, hilft bei Bedarf es auch anzuziehen und steht der Braut von Frau zu Frau einfach zur Seite. Flo filmt beim Bräutigam zwar auch die Accessoires des Bräutigams, allerdings sind Männer und Frauen einfach verschieden und daher läuft ein Getting-ready des Bräutigams meist auch anders ab – häufig mit Bierchen oder Flachmann und sehr gerne auch mit einer letzten Partie Fifa auf der Playstation mit dem Trauzeugen. So fühlt man sich als Brautpaar einfach wohler und das ist für uns das Wichtigste.

Hochzeitsfilmer zu zweit

Im Laufe des Tages wird es noch deutlicher, wieso es sinnvoll ist, dass wir als Hochzeitsfilmer zu zweit arbeiten. Flo kümmert sich beispielsweise um den Aufbau der Technik während Gabi schon die Tischdekoration und Candy Bar filmt. Und wenn Reden gehalten werden, Spiele organisiert oder Ihr Euern Eröffnungstanz haltet, sind immer zwei Kameras auf Euch gerichtet. Die werden dann ständig im Auge behalten, damit beispielsweise kein Gast sich unabsichtlich davor stellt oder so. Damit gibt es von dem jeweiligen wichtigen Moment parallel zwei schöne Aufnahmen, um im Hochzeitsfilm es schön kurzweilig und abwechslungsreich zu schneiden. Beispielsweise wird im Hochzeitsfilm die Aufnahme des Brautvaters, wie er eine Rede hält gezeigt, und aber auch die Aufnahme vom Brautpaar, wie sie auf die schöne Rede reagieren.

Das ist vor allem wichtig für unseren Hochzeitsfilm, der den gesamten Tag mit allen schönen Aktionen und Details des Tages nochmal zeigt.